Live Sound für den Eurovision Song Contest 2015 in der Wiener Stadthalle – es war eine Ehre und Freude ein Teil dieser außergewöhnlichen Veranstaltung gewesen zu sein. Im Auftrag von Sound Art Service war Andreas Frei für die Musikmischung in der Wiener Stadthalle verantwortlich.       Content

In unserem Studio entstand im vergangenen Jahr die Audio Postroduktion für den Kinohit “STREIF – One Hell Of A Ride”. Wir freuen uns über die Akzeptanz beim österreichischen Publikum, der Film legte einen fulminanten Österreichstart mit über 100.000 Besuchern in den ersten 11 Tagen hin und erreichte im Winter 2015 knapp die 200.000 Marke. “Streif” ist die dritte Kinoproduktion in unserem Studio nach “Nine Dives” und

Zweiteilige Fernsehdoukumentation von Gernot Stadler und Björn Kölz. Musik: Manfred Plessl Audio Postproduktion: Andreas Frei Auftraggeber: gs-film

“The Sound Of Hollywood” ist eine aufwändige Filmmusik Produktion der Agentur BOFM Tomek. Schon zum zweiten mal war Andreas Frei für das Sounddesign und die Clicktrack Vorbereitungen verantwortlich. Nähere Infos auf Webseite der Produktion. Sehr empfehlenswert!

Außergewöhnliches Stück, auf ungewöhlicher Bühne, von einem großartigen Ensemble gespielt. Die Zentralbühne war eine besondere Herausforderung für das Audio Team. Sounddesign – Andreas Frei Assistenz – Michael Jurtin Tonmeister – Christian Börner (Landetheater Linz) Website der Produktion

Das intime TV-Portrait von Mario Kreuzer (PKM-Film) begleitet den Überflieger an den letzten 259 Tagen seiner Karriere – vom folgenschweren Sturz am Kulm bis zum Rücktritt. Nachbearbeitung und Mischung wurde in unserem Studio realisiert. PKM Film ServusTV Mediathek

A tribute to Randy Newman war das Motto der Gala im Wiener Konzerthaus. Dirigent war David Newman, und am Klavier der weltberühmte Randy Newman, Komponist zahlreicher Oscar prämierter Filme. Andreas Frei war für das Sounddesign und den Live Sound verantwortlich. Content

Umjubelte Inszenierung des Musical Klassikers Les Miserables am Musiktheater Linz, Spielzeit 2014/15. Musikalische Leitung – Kai Tietje, Marc Reibel Inszenierung – Matthias Davids Choreografie – Melissa King Bühne – Mathias Fischer-Dieskau Kostüme – Susanne Hubrich Chorleitung – Georg Leopold Lichtdesign – Michael Grundner Dramaturgie – Arne Beeker Sounddesign – Andreas Frei

Contrary to popular belief, Lorem Ipsum is not simply random text. It has roots in a piece of classical Latin literature from 45 BC, making it over 2000 years old. Richard McClintock, a Latin professor at Hampden-Sydney College in Virginia, looked up one of the more obscure Latin words, consectetur, from a Lorem Ipsum passage, and going through the cites of the word in classical literature, discovered the undoubtable source.

Contrary to popular belief, Lorem Ipsum is not simply random text. It has roots in a piece of classical Latin literature from 45 BC, making it over 2000 years old. Richard McClintock, a Latin professor at Hampden-Sydney College in Virginia, looked up one of the more obscure Latin words, consectetur, from a Lorem Ipsum passage, and going through the cites of the word in classical literature, discovered the undoubtable source.